Trash ist doch Müll… Oder?

Jetzt werde ich mal so richtig trashig und oute mich als Down Under Fan. Demnach sitze ich abends auf dem Sofa und freue mich total auf das Psycho-Personal, das RTL fürs Dschungelcamp akquiriert hat. Wie, die das immer hinkriegen ist mir schleierhaft. RTL hat es mal wieder geschafft die Alkoholiker, die Labilen und den Balla-Balla-Hobby-Psychologen und Evolutionstheoretiker David Ortega auf die Pritsche zu schicken.

Leider und zu meinem größten Bedauern ist Ortega genau der Falsche, der gestern vom Publikum, von der eben erwähnten Pritsche verbannt wurde. Mir werden die Orteg’schen Impulse fehlen. Sätze wie: „Ich mach ’nen Bürger-Laden auf. Für Veganer. Weil die Veganer sind ein Volk, die sind total intelligent“ haben mein Weltbild verändert.  Seine Kenntnisse in der Ornithologie sind grandios, die da hingehen, dass Tauben eigentlich Waldtiere sind, man sie aber auch aus der Stadt kenne. Da kommt mir gleich der Gedanke an die armen Tauben rund um den Kölner Dom. Vielleicht sollte man die zurückschicken in ihre Heimwälder, dann wäre direkt alles viel sauberer dort, denn die kacken eh nur alles voll wegen der schlechten Ernährung und machen miese Stimmung. (Nein, es handelt sich hierbei nicht um einen politisch angehauchten Artikel 😉 ).

Warum muss also Deutschlands Vorzeige-Intelektueller das Zeltlager räumen? Ich hätte da die eine oder andere Theorie. Es könnte sein, dass sich der gemeine RTL Zuschauer durch soviel Brillanz in den Schatten gestellt fühlte. Bildungsfernsehen ist nix für so ein Format. Da wird es ganz schnell finster am Horizont. Wie sollen die Leute denn auch nachvollziehen was Brückentiere sind? Das ist eine kaum zu lösende Aufgabe. Dabei hat sich der Ortega echt bemüht mit seiner Erklärung: „Vögel sind wie die Dinosaurier. Die haben viel Scheiße gebaut.“ Ah ja… Und da folgert er ganz richtig: „Die Dinosaurier müssen ja irgendwie Scheiße gebaut haben, sonst wären sie ja nicht vernichtet worden. Ich habe die Theorie, dass vielleicht die Vögel die Nachfahren sind und es gibt Beweise dafür, dass man sagt, es gibt Brückentiere. Es ist ein Mischling aus Dinosaurier und Vogel.“

Was ist daran nicht zu verstehen? Alles logo…. Brückentier halt 😉 . Woher er diese simple Erklärung hatte bleibt unbeantwortet. Vielleicht hat er zu viel DragonSoul RPG gespielt. In der Hauptfigur ein Zentaur. Ein Fabelwesen, welches halb Mann und halb Pferd ist, naja, eher ein Pferd vielleicht, nur der Kopf ist menschlich und auch ein bisschen Oberkörper. In diesem Spiel treffen alle Arten von mythischen Wesen aufeinander um gegen die stärksten Gegner anzutreten. Genau wie in der Orteg’schen verwüsteten Hirnschmalz-Welt voller gefährlicher und verrückter Wesen und über das Wurzelsystem miteinander kommunizierender Pflanzen und natürlich Yin und Yang.

Das Yin-Yang-System findet der Ortega eh total geil. Als ob das irgendein neues Stecksystem vom schwedischen Möbelhersteller, made in Poland wäre.  Und deshalb hat er den Daller Lama bei Facebook geaddet. Weil der ominöse Daller der König ist von Yin und Yang. Jetzt hab ich es auch endlich kapiert. Ist doch wieder irgendwie logisch. Man muss sich nur auf diese Denkweise einlassen. Dann flutscht das von ganz allein.

Er wird mir fehlen, der David. Jetzt wird lähmende Ödnis ins Camp ziehen. Aber vielleicht ist das genau der richtige Zeitpunkt zu gehen. Jetzt hat der Ortega endlich die Chance doch noch sein Dings-Da-Studium… Medizin oder Gentechnik zu Ende zu bringen. Denn, das hat er damals zu Mama und Papa schon gesagt: „Gentechnologie, man hat die Möglichkeit, aussem Kopp ’nen Körper zu regenerieren.“ Oh je…

Von dem werden wir noch hören. Ich sag’s euch…. Ihr werdet euch noch an meine Worte erinnern.

XOXO euer BlonderKracher

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei