ESC oder Eurovision Shit Con

Da saßen wir also.

Drei Mädels well-equipped  mit Wein und bösen Kommentaren, saßen auf meinem Sofa und verfolgten den ESC. Die Schöneberger hat sich mal eben ein Regenponcho aus einem Londoner Hopp-On/Hopp-Off übergeworfen und machte einen auf Babuschka aus dem tiefsten Russland. Hat sie da schon was geahnt? Ich mag die Schöneberger. Sie ist eine der besten Moderatorinnen, die das Land zu bieten hat. Ganz im Gegenteil zu der schwedischen Krähe, die den Abend in Stockholm begleitete. Bock hatte sie auf den Job wohl keinen. Na ja, wen wundert es, bei dem Fummel, den sie da anhatte. Mich hat es nur geschüttelt. Dieses grüne Desaster von Kleid mit einer XXL-Blüte auf der Schulter oder das altrosa Oma-Dress mit flammenartigen Dekolleté. NDR Theater Fundus läßt grüßen 😉 .

Ich kann nicht behaupten, dass mich die Show überzeugte. Nein. Ich hatte den Eindruck, dass ich die Fortsetzung einer bekannten Model Scout Show verfolge. Vom Model-Kadaver bis zum ungarischen Hünen war alles dabei. Nur keine Stimme.

Die hörten sich allesamt so heulend an. Wir Mädels trauten bald dem Soundsystem am TV nicht. Denn soviel Gejammere kann kaum in einer Sendung laufen. Wir also am TV rumgeschraubt. Es tat sich was. Wurde aber nicht besser.

Der Pole war der Hammer. Der hat sich bestimmt vom Napoleon inspirieren lassen. Ihr kennt dieses Gemälde sicherlich. Da steht er in diesem roten Mantel, vorne kurz hinten lang und dazu schicke weiße Höschen, die keine Fragen offen lassen. Damals hat es funktioniert. War ja auch total angesagt. Aber heute? Und diese langen braunen Haare! Der sah aus wie auf Drogen und sang auch so.

Und dann der Kracher. Gewonnen hat die „jammernde Jamala“. Mit einem Song über ihre Oma. Na dann. Meine würde sich im Grab umdrehen wenn ich eine so miese Performance auf sie hinlegen würde. In diesem Sinne hab ich mir überlegt auch beim ESC anzutreten. Ich könnte mich im Rap versuchen.

„Der Osten hält zusammen. Da kriegt man richtig Angst. Die Flossen schön zur Raute. Frau Merkel merkst du was? Wo früher mal die Sonne.. Heute nur Schauer da. Die Kannibalen warten. Auf German fetten Fraß. Mit Blumen dekoriert. Das arme Opferlamm. Singt erst mal im Schatten. Bleib da. Komm nicht raus. Die anderen sind nicht besser. Denk dran kleine Maus. Der feiste NDR. Der hat’s verpasst. Die Deutschen mag man nicht. Die Mutti hat’s versaut. Du kleine Manga, trägst keine Schuld daran. Den großen Playern draussen. Bist du total egal. Die lassen dich verrotten. 1-2-3. So schnell geht das“.

Ach so… Ja. Ich vergaß. Politische Texte sind nicht zugelassen. Dafür um so mehr Krähen, Vogelscheuchen, wandelndes Gejammer, heulende Magermodels.

Es ist an der Zeit die Esc = Escape = „fliehen“, „entkommen“, „AUSSTEIGEN“ Taste zu drücken. Machen wir doch einfach mal einen auf Flüchtling mit unbekannter Identität. Sollen die doch sehen wo sie ohne unsere Kohle, die GEZ so eintreibt bleiben.

Und für alle, die denken ich würde den Osten nicht mögen. Ich bin gebürtige Polin. Ich darf lästern 😉 .

XOXO euer BlonderKracher

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei