Die Geliebte! DOs and DON’Ts. Ein kleiner Leitfaden

So eine Geliebte ist eine feine Sache. Sie ist immer hübsch anzuschauen, trägt gerne feine Wäsche und überzeugt ihn mit einer Leidenschaft, die sie nicht nur im Bett sondern gerne auch auf dem Teppich, unter der Dusche oder auf dem Tisch auslebt. Die Dusche ist auch vonnöten, damit er nicht nach fremden Parfum riecht, wenn er nach dieser heissen Begegnung, in die heimischen Bettlaken zurückkehrt. Deshalb muss sich eine Geliebte unbedingt an einige Gesetze halten, die zwar nie ausgesprochen aber von größter Wichtigkeit sind.

DOs and DON’Ts! Leitfaden für die Geliebte

Dein Make-Up sollte sehr dezent sein. Am besten gar keins. Damit kannst du sichergehen, dass du keine hässlichen Spuren auf seinem weissen Hemd hinterlässt, die ihn dann entlarven. Dein Parfum sollte ebenso eher unscheinbar daherkommen. Denn auch ein Duft kann sich festsetzen. Eine Ehefrau riecht und sieht alles! Die Biovariante aus dem Reformhaus ist zu bevorzugen. Wenn du allerdings verärgert bist und ihm einen auswischen willst, dann mache genau das Gegenteil. Ein starker Duft (Opium zum Beispiel), ein roter Lippenstift (nicht die kussechte Variante) und ein auffälliges Make-Up sorgen für eskalierende Streitgespräche in der Waschküche.

Sei stets liebreizend und habe immer Zeit! Sei eine eloquente Gesprächspartnerin und eine aufmerksame Zuhörerin. Denn nichts beflügelt deinen verheirateten Liebhaber mehr, als er selbst. Er braucht deine Aufmerksamkeit um jeden Preis. Zu Hause hört ihm doch eh keiner zu. Habe nie Migräne oder die Periode. Und schon gar nicht Beides gleichzeitig. Hat die Ehefrau schon jeden Abend, während sie sich an den Hund kuschelt. Denn nur der versteht sie.

Rufe ihn nie an und erwarte keine Anrufe. Sei aber für spontane Treffen in anonymen Hotels allzeit bereit. Auch, wenn diese erst nach 23 Uhr stattfinden und du mit dem Taxi durch die halbe Stadt fahren musst. Schlafe am besten neben deinem Handy, das du nie auf lautlos stellst. Sei stets kuschelig und anschmiegsam wie deine engen Kleider, die gerne dekolletierter sein dürfen als dir lieb ist. Drunter trägst du am besten gar nichts. Wofür Zeit fürs Ausziehen verschwenden? Versüsse ihm sein trostloses, stressiges Dasein. Das bringt ihn auf Touren, entfacht sein Feuer, denn Daheim wartet nur die erkaltete Glut auf ihn. Verlasse das Hotelzimmer vor dem Morgengrauen. Oder willst du morgens, genauso zerknittert wie seine Ehefrau, neben ihm aufwachen? In einem Hotelzimmer, das nur auf seinen Namen gebucht ist? Nein! Das willst du nicht! Erspare dir diese Peinlichkeit. Auch dann, wenn er unbedingt will, dass du bleibst. Denn ein Frühstück bekommst du nicht! Gehe und hinterlasse zerwühlte Bettlaken und einen Hauch des Duftes, den nur zwei Liebende verströmen. Ist besser fürs Selbstbewusstsein.

Das wichtigst DON’T kommt zum Schluss: Fordere NICHTS, wirklich gar nichts von ihm. Außer einen ekstatischen Höhepunkt. Das ist er dir schuldig, bei dem Aufwand, den du für ihn betreibst.

So Ladys… Wie ihr seht, ist es ganz einfach, eine perfekte Geliebte zu sein. Gebt euch Mühe! Dann flutscht die Sache von ganz allein… 😉 .

XOXO euer BlonderKracher

DOs and DON`Ts! Ein Leitfaden für den fremdgehenden Mann folgt im nächsten Beitrag. Versprochen!

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Marie Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Marie
Gast
Marie

Wie kann man nur so zynisch sein? Herrlich! Das sollte jede Frau gelesen haben. Ich freue mich schon auf den Leitfaden für den betrügerischen Ehemann. Das wird ein Spaß!