Der unverbindliche Mann

Die meisten Frauen, die ich kenne sind sehr gut darin Kleinigkeiten, auch die unscheinbarsten zu registrieren. Er hat einen neuen Duft? Seine Haare sind 2mm kürzer? Dieses Muttermal war letzte Woche noch nicht da… Zack, registriert. Bei Männern gestaltet es sich etwas anders. Da muss sich Frau schon ein Post it mit dem Hinweis „Neue Frisur“ an die Stirn tackern, damit der Kerl sie bemerkt.

Und obwohl wir Frauen viele Kleinigkeiten sofort bemerken, so sind wir auch Meisterinnen darin, diese zu ignorieren. Wir gehen hin und fangen an, uns alle möglichen Ausreden für sein egoistisches Verhalten einfallen zu lassen. Das geht schon mit WhatsApp los. Wir senden eine nette Nachricht. Dank der grauen Häckchen sehen wir auch, dass er sie erhalten hat. Dank der blauen, dass er sie gelesen hat. Dank der Funktion -zuletzt online-, dass er seit dem Versenden unserer Nachricht  5 mal online war und trotzdem unsere Nachricht ignoriert. Entweder liest er sie nicht oder er beantwortet sie nicht. Und anstatt hier schon den gesunden Menschenverstand einzuschalten, fangen wir an, Ausreden zu erfinden, warum er nicht antwortet. Da kommen Gedanken wie: -Er hat viel zu tun-, -Er meldet sich gleich-, -Seine Katze liegt tot im Kreisverkehr-. Bullshit!! Vergesst so einen Idioten! Der ist es nicht wert.

Ein anderes Beispiel ist, wenn er sein Handy immer im Auto liegen lässt. Auch nach 4 Wochen intimster Begegnungen. Natürlich macht er das nur, weil er die Zeit mit uns in Ruhe geniessen will. GENAU! So eine dämliche Ausrede kann sich nur ein Mann einfallen lassen. Dass bei Frauen spätestens jetzt, alle Alarmglocken läuten, entgeht den Kerlen. Ein Mann, der sein Handy nicht offen auf den Tisch legt, hat was zu verbergen. So einfach ist das!

Noch ein Beispiel für: FINGER WEG!

Man ist schon mal das eine oder andere mal in seinem Auto mitgefahren. Plötzlich ist der Beifahrersitz anders eingestellt. Das spürt die Prinzessin auf der Erbse sofort. Auf eine Nachfrage hin bekommt man aber keine Antwort sondern ein Schulterzucken. Was soll er auch antworten? „Du, ich hab hier letztens wild rumgeknutscht und dabei die Sitze nach unten gefahren. Kommt öfter vor, dass ich den Sitz nicht mehr in die Ausgangsposition bekomme“. Für diese Antwort müsste der Typ Eier in der Hose haben. Seine Eier sind aber nur dafür da, dass wir sie kraulen. Oder er hat sie, dank integrierter Sitzheizung längst gebraten. Egal was es ist! Das möchten wir nicht!

Wenn wir Männern diese kleinen Beobachtungen mitteilen, dann ist es keine Hysterie sondern ein Hinweis: „Hey, ich weiß bescheid und beobachte dich ab sofort ganz genau. Mach keinen Scheiß!“. Ein Mann, der den Wink nicht versteht ist entweder leicht beschränkt oder von sich selbst sehr überzeugt, oder es ist ihm einfach egal. Dieser Mann ist unserer Aufmerksamkeit und des ewigen Herumhirnens nicht wert. Vergesst ihn!

Mädels! Beobachtet die Kerle in den ersten Wochen ganz genau. Schraubt euch  die rosarote Brille von der Nase und schaut hin!  Einen unverbindlichen Mann entlarvt man nicht sofort. Es braucht etwas Zeit und Aufmerksamkeit. Wenn ihr an einen solchen geraten solltet: Schnallt euch die High Heels von den Füßen und rennt! Denn das Gute daran ist, dass man nach 4 Wochen Unverbindlichkeit ganz schnell ins Alltagsgeschäft übergeht als nach Monaten oder gar Jahren. Seht euch die Verflossenen von George Clooney an. Jede einzelne hat auf ein Happy End gehofft und wurde bitter enttäuscht. Und Amal? Die passt doch hervorragend zu seinen politischen Ambitionen. Hätte er sie geheiratet, wenn sie keine knallharte Anwältin für Menschenrechte wäre? Wohl kaum.

XOXO euer BlonderKracher

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Tirza SchaeferMarie Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Tirza Schaefer
Gast

Die rosarote Brille ist allerdings das, was abgeschraubt werden muss. Und Schrauben ist sicher das richtige Wort, denn so einfach scheint das nie zu klappen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es z.T. sogar völlig unmöglich erscheint. Trotzdem sollten wir es immer wieder versuchen, denn schlussendlich, ist es ein Selbstbetrug und dann muss man sich fragen, wer zuerst betrogen hat…

Marie
Gast
Marie

Liebe Marlena, ich kenne dich nicht persönlich, verfolge deinen Blog aber von Anfang an. Gefunden habe ich ihn durch Zufall über eine Suchmaschine. Deine Beiträge sprechen mir aus der Seele. Ich habe ähnliche Erfahrungen mit Männern gemacht. Oft habe ich an meinem eigenen Verstand gezweifelt weil die Lügen so perfide waren, dass es schwer war sie zu entlarven. Mittlerweile habe ich es aufgegeben einen Mann zu suchen. Es ist so desillusionierend. Es macht keinen Spass (wie du das sagst). Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht wie du in diesem Beitrag. Blöde Ausreden, dämliche Verhaltensweisen und noch dümmere Sprüche. Es ist schön,… Weiterlesen »