Der BITCHelor siebt aus…

Ich hab das Gekreische noch im Ohr als die 22 Bachelor Anwärterinnen (und damit ist nicht der Studienabschluss gemeint) in Miami ankamen. OMG… Ein Gehüpfe war das! Da wurde sogar mir ganz schwindelig.

Welcome to Miami… Bienvenido a Miami. Ach.. Den Song liebe ich. Habe ich während des Anflugs auf Miami auch gehört. Und zum Leidwesen meines Sohnes musste er ihn auch mithören. So an die 1000 Mal, würde ich sagen 😉 . Wer den Urlaub bezahlt, der darf sich solche Sperenzchen auch erlauben. Ganz nach dem Motto: „Solange du deine Füße unter meinen Tisch stellst, hörst du die Musik, die ich dir auf die Ohren setze.“ Für mich war das zum Wegschreien. Für meinen damals 16jährigen zum Weglaufen! Teenie Quälen geht ganz einfach. Ich weiß gar nicht worüber sich die Eltern immer aufregen. Die richtige Strategie zählt. Und etwas Gewissenlosigkeit.

Und da sind wir direkt mitten im Thema. Gewissenlos sind allem Anschein nach alle in der neuen WG in Miami. Schon im Vorspann für die heutige Ausstrahlung von „Der BITCHelor“  war mehr Gezicke und Gejammer zu sehen als es sich für Mädchen aus gutbürgerlichen Häusern gehört. Und was macht der Versicherungsvertreter? Oh, Verzeihung! Unternehmensberater. Wie konnte mir ein solcher Fauxpas unterlaufen… (Ich werde jetzt ganz rot).  Der macht noch so ne geile Kampfansage indem er sagt, dass ihm offensives Verhalten an Frauen gut gefällt. Uns wird das sicher auch gut gefallen, wenn sich die Mädels in knappen Bikinis an die Gurgel springen. Dafür waren sie bestimmt vorher in irgendeinem geheimen Boot Camp für angehende Furien. RTL ist alles zuzutrauen.

Tja… Für 5 von den 22 Mädels hieß es aber nach einem kurzen Schnuppern am (wie heißt er noch mal?): „Bye bye Miami“. Und dafür sind sie dann mal eben um die halbe Welt gereist. Für 1x Mann riechen muss man nicht soweit fliegen. Da reicht ein Ausflug in die nächste Herren Umkleidekabine eines ortsansässigen Fitnessclubs. Testosteron pur! Gemischt mit dem unverwechselbaren Duft nach schimmeligen Socken.

Die verbliebenen 17 Kandidatinnen zittern auch heute Abend wieder. Ob sie zittern weil sie um die Rose bangen oder weil sie nach dem ganzen Champagner ihre Gliedmaßen nicht mehr unter Kontrolle haben, werden wir wohl nie erfahren.

Und damit der heutige Abend nicht ganz verloren ist und ich mich hier nicht in Selbstgesprächen verliere, mache ich mich auf den Weg zu meiner Freundin. Zusammen lästern ist doch viel schöner. Nicht wahr?

XOXO euer BlonderKracher

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei